Was ist ein Yummy Chow?

Die Yummy-Erfolgsformel

Diese werden ausgehöhlt und mit
einem unserer leckeren Currys à la
„Mama Africa” gefüllt.

Wie esse ich einen Yummy Chow?

Jeder Yummy Chow wird in einer speziell entwickelten Box aus Karton verkauft. Diese Box lässt sich leicht durch einen Zug an den beiden Henkeln aufreißen. Gegessen wird der Yummy Chow entweder mit einer Gabel oder ganz klassisch – mit der Hand. Typisch Streetfood eben.

Guten Appetit oder wie die Südafrikaner sagen:
Thokoleza ukudla!

Wo kommt er her?

Yummy Chow ist eine klassische südafrikanische Streetfood-Spezialität. Sie ist dort unter dem Namen Bunny Chow „banny tschau” bekannt. Der Name Bunny Chow setzt sich aus „Bunny”, umgangssprachlich für kleines Brot / Brötchen, und „Chow”, ein Begriff für Essen, zusammen. Das Gericht wurde um 1940 von indischen Migranten in Durban / Südafrika kreiert.

Yummy ist der englische Begriff für „lecker”. Unser Name stellt also eine Weiterentwicklung des klassischen Bunny Chows dar. Wir haben alle Zutaten sorgfältig ausgewählt und aufeinander abgestimmt. Die Brötchen werden mit höchsten Qualitätsansprüchen und hochwertigen Zutaten in Deutschland gebacken. Für die Currys, gekocht wie von „Mama Africa”, werden nur frische Zutaten und beste, authentische Gewürze verwendet und schonend tiefgekühlt. Das macht unsere Version des Bunnys besonders lecker. oder eben: yummy!

Unser Vogel ist ein „Indian Myna”. Der Vogel aus der Familie der Stare wurde von indischen Einwanderern nach Südafrika mitgebracht. Er ist ein äußerst geselliger und anpassungsfähiger Vogel, der sogar fähig ist, die menschliche Sprache zu lernen. Er hat sich – wie der Bunny Chow auch – von Durban aus über ganz Südafrika verbreitet.

Wo gibt es den Yummy Chow?

YUMMY CHOW

Westendstr. 7b
63322 Rödermark

Telefon: 06074 / 7297662
Fax: 06074 / 7297663

bestell@yummy-chow.de